gphlogostrich_0_92_75_100px
Symposion-Vortragende jquery lightbox js by VisualLightBox.com v6.0m

GRILLPARZER-SYMPOSION

2. und 3. August 2003

IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM GERMANISTIKINSTITUT
DER UNIVERSITÄT SALZBURG
UND DER GRILLPARZERGESELLSCHAFT WIEN

VORTRÄGE:


 

EVELYN DEUTSCH-SCHREINER
Graz

„Für die Bühne neu entdeckt“

Grillparzer-Aufführungen
seit dem Jubiläumsjahr 1991

GERHART SCHEIT
Wien

„Begehren und Aufbegehren
im sogenannten Biedermeier“

Bemerkungen zu Schubert,
Grillparzer und Nestroy
 

MARIA-LUISA WANDRUSZKA
Bologna

„Sie war Vermittlerin“

Grillparzers politische Aktualität

HUBERT LENGAUER
Klagenfurt

„Reisen, um zu leben“

Grillparzer und Italien
 

HILDE HAIDER-PREGLER
Wien

„Warum Grillparzer?“

HANS HÖLLER
Salzburg

„Grillparzer lesen“


Sonntag, 3. August 2003

Katharina Pilar und Michael Kolnberger lesen Grillparzer

anschliessend Podiums- Publikumsdiskussion

„Zur Akualität Grillparzers“


 

Symposion (griech. συμπόσιον; spätlat. symposium), latinisiert Symposium (Plural Symposien) steht für:
Symposion, in der Antike ein Gastmahl, eine gesellige Zusammenkunft
Tagung, wissenschaftliche und themengebundene Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
Bildhauersymposium, gemeinsame Werkarbeit von Bildhauern, oft auch vor Zuschauern


Zurück › zur Übersicht | › zu „Sprache“ | Kontakt, Impressum | Zur Startseite Home